logo epidat: epigraphische Datenbank

Frankfurt am Main, Battonnstraße 3875 Inschriften (1272-1828)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [1818/3875]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ffb-1090
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1090: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ffb-1090

Name


Chava bat Hirsch ben Michel ben Mosche ben Michel ben Izek Speyer [17.02.1776]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[גו]לדן הירש‏‎ Goldener Hirsch
‎‏הבתולה הצנועה מרת חוה בת ה״ה התורני כ״ה הירש‏‎ Die züchtige Jungfrau, Frau Chava, Tochter des Vornehmen und Erhabenen, des Toragelehrten, des geehrten Herrn Hirsch,
‎‏בן האיש ת״ו כמוהר״ר מיכל ב׳ ה״ה הראש ב״ד וג״ץ מהור״ר משה‏‎ Sohn des lauteren und aufrechten Mannes, unseres geehrten Lehrers und Meisters, des geehrten Herrn Michel, Sohn des Vornehmen und Erhabenen, des Vorsitzenden der Gerichtsbarkeit und Spendeneinsammlers, unseres Lehrers und Meisters, des geehrten Herrn Mosche,
‎‏בן הראש ב״ד ופרנס וג״ץ‏‎ Sohn des Vorsitzenden der Gerichtsbarkeit und des Vorstehers und Spendeneinsammlers,
‎‏מהור״ר מיכל בן המפורסים מהור״ר איצק‏‎ 5 unseres Lehrers, des Meisters, des geehrten Herrn Michel , Sohn des Weitbekannten, unseres Lehrers, des Meisters, des geehrten Herrn Izek
‎‏שפירא נר״ו זצ״ל ׃ נפטרת בשם טוב [...]‏‎ Speyer, sein Licht leuchte (?), das Andenken des Gerechten sei zum Segen. Sie verschied in gutem Namen (am Tag?)
‎‏ש״ק בעת עמוד השחר ונקברת ביום [...]‏‎ des heiligen Schabbat zur Zeit der Morgenröte und wurde begraben am Tag ...
‎‏ז״ך שבט שנת א״ז תצל״ח לפ״ק פ[...]‏‎ "rein" (27.) Schwat des Jahres "Dann wird es dir gelingen" (536) nach der kleinen Zahlung. Hier ist geborgen?
‎‏]הנ]ערה אשר היתה יראת ה׳ והתפל[לה[‏‎ das Mädchen, die Gott ehrfürchtete und betete,
‎‏]בכ]ונה אשר לא נסתה כף רגל[ה[‏‎ 10 in Andacht, deren Fußballen nicht berührte
‎‏ [...]יה כל מחשבותיה היה ל[כבד[‏‎ den Erdboden???, all ihre Gedanken waren (darauf gerichtet), zu ehren
‎‏]את א]ביה ואת אמה ולא היתה [...]‏‎ ihren Vater und ihre Mutter und sie war nicht ...
‎‏ [...]לשנ[...]לא[...]‏‎ ...
‎‏ [...]‏‎

Kommentar

Datierung Gestorben, Samstag, 17.02.1776
Laut sk wurde Chava (NoHo) oben auf dem Friedhof auf der Südseite begraben. Rechts von ihrem Kopf steht das Grabmal der Frau Breine, Gattin des Anschil Hamburg, Tochter des Izek Speyer (Ho 2107, HoSt 2193, ET 14.IX.1733), eine Tochter des in der Inschrift genannten Urururgroßvaters von Chava.
Zum Datum: Laut sk starb Chava ‎‏ליל ש״ק‏‎/ in der Nacht auf den heiligen Schabbat (Samstag, den 27. Schwat), und wurde am Sonntag, den 28. begraben. Die Inschrift gibt den Sterbetag mit Schabbat in aller Frühe an. Der Wochentag, an dem das Begräbnis stattfand, hat sich nicht erhalten, doch steht in der Inschrift "begraben am .... 27. Schwat", daß wäre der Schabbat gewesen und damit unwahrscheinlich.
Zl 1: Die ersten beiden Buchstaben fehlen heute wurden sinngemäß ergänzt.
Zl 3: Die Abkürzung ‎‏ב׳ ה״ה‏‎ ist mit kleineren Buchstaben über die Zeile gesetzt, möglicherweise fehlen davor noch ein oder zwei Buchstaben, die aber aufgrund der Verwitterung nicht mehr auszumachen sind.
Zl 6: ‎‏נר״ו‏‎: Der Grabstein ist an dieser Stelle leicht beschädigt, der zweite Buchstabe der Abkürzung nicht sicher. Es scheint sich um die Abkürzung von ‎‏נרו יאיר‏‎/ sein Licht leuchte zu handeln, die allerdings in der Regel nur noch Lebenden beigegeben wird.
Zl 7: Morgenröte, vgl. bBer 1a. Der letzte Buchstabe der Zeile fehlt heute, nur noch das Abkürzungszeichen ist zu erkennen.
Zl 8: Die Buchstaben der Angabe des Sterbetages wurden vertauscht und erhalten so zusätzlich die Bedeutung "rein".
"Dann wird es dir gelingen": Chronostichon nach Jos 1,8; 1 Chr 22,13, dort folgendermaßen fortgeführt: "... wenn du beobachtest zu üben die Satzungen und die Rechte, die der Ewige Mosche geboten für Jisrael; sei stark und fest, nicht furchtsam und nicht bang."
Zln 10-11: Dtn 28,56. Das erste Wort der Zeile 11 wurde entsprechend des Zitates ergänzt.
Zl 12: vgl. Ex 20,12; Dtn 5, 16: Eines der Zehn Gebote.
Zl 13: Durch diese Zeile verlhuft der Bruch, der Sinn der wenigen noch zu lesenden Buchstaben war nicht mehr auszumachen.
Zl 14: Die Anzahl der fehlenden Zeilen läßt sich nicht mehr bestimmen.
Abkürzung Punkte, Tilden. Ein Teil der abgekürzten Buchstaben ist zusätzlich mit kreisförmigen Zeichen in der Mitte der Buchstaben hervorgehoben, ebenso die Namen; Satztrenner: Zweig

Stilmittel

Reim auf ?

Beschreibung

Beschreibung Breite Stele mit geradem Abschluß und vorgesetztem Flachbogen, in den Ecken die Hauszeichen, je ein erhabener, springender Hirsch, darüber die erste Zeile mit dem Hausnamen. Der Rahmen ist mit floralen Ornamenten geschmückt. Das Schriftfeld ist vertieft und schließt mit einem sehr kleinen eingezogenen Rundbogen, darüber auf dem Rahmen und dem Bogenverlauf folgend, Zeilen 2-4.
Hauszeichen Hirsch
Zustand der Stein ist gebrochen und liegt. Der untere Teil, der untere rechte Rand bis zur Mitte und der untere linke Rand bis zum Abschluß fehlen. Leichte Verwitterungsspuren bzw. Macken im Schriftfeld und im Abschluß.

Zur Person

Chava lebte im Haus zum goldenen Hirsch. Sie starb ledig.

Zur Familie

Vater: Hirsch Speyer zum goldenen Hirsch, Sohn des Michel Speyer (Ho 4201, ET 23.I.1796)
Mutter: Rechle, Tochter des Leib Zons (ET 27.V.1790)

Quellen / Sekundärliteratur

sk 40/17, Nr. 14
MF: -
ET 17.II.1776 b./23.I.1796
Dietz, S. 290 (Ururgroßvater Michael Isak Speyer)
NoHo

Fotografien

  «    »  

Andreas Hemstege

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Frankfurt am Main, Battonnstraße, ffb-1090
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ffb-1090
(letzte Änderungen - 2016-01-20 06:05)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ffb-1090
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis