Aus Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen

Netzwerk Geschichte und Leben der Juden in NRW

Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

Aufgaben und Angebote: Die Begegnungsstätte, errichtet 1994, befindet sich an der Stelle, wo sich bis zu ihrer Zerstörung die Elberfelder Synagoge befunden hat (1865-1938). Das Haus versteht sich als Lern- und Erinnerungsort zur Geschichte der Juden, besonders in Wuppertal, und des Nationalsozialismus. Die Begegnungsstätte zeigt wechselnde Ausstellungen (Kunstausstellungen und Dokumentationen und bietet Vorträge im Rahmen der Erwachsenenbildung und pädagogische Projekte für Jugendliche an.

Öffnungszeiten: Dienstags bis Freitags und Sonntags 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Eintritt frei. Sie erreichen die Begegnungsstätte vom Hauptbahnhof Wuppertal (Elberfeld) in 5 bis 10 Minuten zu Fuß. Mit der Schwebebahn: Haltestelle Döppersberg, mit dem Bus: Haltestelle Morianstrasse, Wall oder Karlsplatz.

Leitung: Dr. Ulrike Schrader

Postadresse: Genügsamkeitstrasse 5 (Wuppertal Elberfeld, Zentrum) 42105 Wuppertal

Telefon: 0202-563.2843

Fax: 0202-563.2843

Weblink: www.ns-gedenkstaetten.de

Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg"

Aufgaben und Angebote: 1983 stellte Hilde Seligmann dem Rhein-Sieg-Kreis das denkmalgeschützte Wohnhaus ihres Schwiegervaters Max für die Einrichtung einer Gedenkstätte zur Verfügung. Dieser hatte sich nach der Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg und Erwerb dieses Anwesens als Altwarenhändler selbstständig gemacht. Die 1994 eröffnete Einrichtung widmet sich der Geschichte der Juden an der Sieg. In Zusammenarbeit mit dem VHS Zweckverband Rhein-Sieg werden während des VHS-Semesters einmal im Monat entsprechende Vorträge oder sonstige Veranstaltungen angeboten.

Öffnungszeiten: Jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr, jeden 3. Sonntag im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr. Für Gruppen sind Führungen auch außerhalb der angegebenen Zeiten möglich.

Träger/Rechtsform: Rhein-Sieg-Kreis

Postadresse: Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg" c/o Archiv des Rhein-Sieg-Kreises Kaiser-Wilhelm-Platz 1 (Kreishaus) 53721 Siegburg

Besucheradresse: Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg" Bergstraße 951570 Windeck-Rosbach

Telefon: 02241/13-2567

Fax: 02241/13-3271

Weblink: www.rhein-sieg-kreis.de

Germania Judaica, Kölner Bibliothek zur Geschichte des deutschen Judentums, e.V.

Aufgaben und Angebote: Wissenschaftliche Spezialbibliothek mit einem Bestand von ca. 70.000 Bdn. (Stand: Dez. 2003) zur Geschichte und Kultur des deutschsprachigen Judentums seit der Frühen Neuzeit; Sammelgebiete: Geschichte des deutschsprachigen Judentums: Lokal- und Regionalgeschichte, Biographien, Juden im Nationalsozialismus, Emigration, Exilgeschichte, Juden nach 1945. Allgemeine jüdische Geschichte und Kultur: Religion, Kunst, Erziehungswesen, Soziologie, Juden in außerdeutschen Ländern. Zionismus und Palästina/Israel: Zionismus, Palästina, Staatsgründung, Nahostkonflikt, Einwanderung, Siedlungsformen, Kultur, Reiseberichte. Antisemitismus: Quellen, Rassismus, Antisemitismustheorien, Abwehrmaßnahmen, Neonazismus. Darstellung von Juden in Literatur und Film: Romane, Dramen, Jugendbücher, Sekundärliteratur. Periodica: ca. 500 deutsch-jüdische Zeitungen u. Zeitschriften, ca. 100 laufende aktuelle Abonnements. Ausleihe mit Ausweis der Stadtbibliothek Köln.

Öffnungszeiten: Mo. geschl.; Di.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-15 (keine Beratung, nur Freihandbestand)

Träger/Rechtsform: gemeinnütziger Verein

Postadresse: Germania Judaica Josef-Haubrich-Hof 1 50676 Köln

Besucheradresse: Germania Judaica Josef-Haubrich-Hof 1 50676 Köln

Telefon: 0221-232349

Fax: 0221-2406963

Weblink: www.stbib-koeln.de/judaica

Alte Synagoge Essen

Aufgaben und Angebote: Begegnungsstätte und politisch-historisches Dokumentationsforum der Stadt Essen. Neben zwei Dauerausstellungen zeigt die ALTE SYNAGOGE Wechselausstellungen, veranstaltet Lehrhäuser für Kinder, für Jugendliche und für Erwachsene, Konzerte, Lesungen, Vorträge und Vortragsreihen, regelmäßige DONNERSTAGSGESPRÄCHE, Archiv zur Geschichte Essener Juden.

Öffnungszeiten: Di.-So. 10:00 18:00 Uhr, außer 01.01; 01.05; 24.12; 31.12.

Träger/Rechtsform: Stadt Essen, Dezernat für Bildung und Kultur

Postadresse: ALTE SYNAGOGE Essen Steeler Straße 29 45127 Essen

Besucheradresse: ALTE SYNAGOGE Essen Steeler Straße 29 45127 Essen

Telefon: 0201/88 45 218

Fax: 0201/88 45 225

Weblink: www.alte-synagoge.essen.de

Jüdisches Museum Westfalen

Aufgaben und Angebote: Das Jüdische Museum Westfalen bietet zwei Daueraustellungen über "Jüdische Religion und Tradition" sowie "Jüdische Lebenswege in Westfalen" und dazu wechselnde Sonderausstellungen. Zum Programm des Hauses gehören Führungen, Studientage und regelmäßiges Veranstaltungen mit Vorträgen, Lesungen, Filmen und Exkursionen. Im Museum gibt es außerdem eine Studienbibliothek und eine kleine Buchhandlung.

Öffnungszeiten: Dienstags bis freitags 10.00-12.30 Uhr und 15.00-18.00 Uhr, samstags/sonntags/feiertags 14.00-17.00 Uhr, montags geschlossen

Träger/Rechtsform: Verein für jüdische Geschichte und Religion e.V., Dorsten

Postadresse: Jüdisches Museum Westfalen Postfach 622 46256 Dorsten

Besucheradresse: Jüdisches Museum Westfalen Julius-Ambrunn-Str.1 46282 Dorsten

Telefon: 02362-45 279

Fax: 02362-45 386

Weblink: www.jmw-dorsten.de

Anmelden