BHR Biographisches Portal der Rabbiner

SCHWARZ, Adolf Arye, Prof. Dr.

  • Geb. 15. Juli 1846 in Tewel (Adásztevel) bei Pápa, Ungarn,
  • Gest. 13. Febr. 1931 in Wien.
  • Sohn des Rb. von Tewel, Jakob S.
  • erster Unterricht beim Vater, Gymn. in Pápa, 1866-1867 Univ. Wien und Besuch von Vorträgen des A. Jellinek und J. H. Weiß am dortigen Bet ha-Midrasch
  • 1867-1873 JTS und Univ. Breslau
  • Schüler von Zacharias Frankel, wurde aufgrund seiner hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen als Lehrer an die im Entstehen begriffenen Landes-Rabbinerschule in Budapest empfohlen, deren Eröffnung sich jedoch verzögerte
  • 19. Mai 1870 Promotion in Halle. 1875-1893 Rb. in Karlsruhe, 1878 auch Konferenzrabbiner des Oberrats der Israeliten in Baden. 1893 erster Rektor, 1914-1930 Präses der ITL Wien
  • widmete sich vor allem der Erforschung der talmudischen Hermeneutik, 1930 in den Ruhestand. 1926, an seinem 80. Geburtstag, Ernennung zum Hofrat
  • auch wurde in seinem Namen eine Stiftung für begabte Studierende der jüdischen Wissenschaften ins Leben gerufen. Vater des österr. Rabbiners und Kodikologen Arthur Zacharias S. (1880-1939).

Dissertation

  • Die oppositionelle Stellung F. H. Jacobi’s zu Kant, Fichte und Schelling und deren Einwirkung auf philosophirende Zeitgenossen, Diss. Halle 1870. Sein 50jähriges Doktorjubiläums nahm die philosophische Fakultät der Univ. Halle zum Anlaß, „in Würdigung seiner zahlreichen wertvollen Arbeiten zur Wissenschaft des Judentums das Diplom [zu] erneuer [n]“, WMZ 26.05.1925.

Publikationen

  • Der jüdische Kalender, historisch und astronomisch untersucht. Eine vom jüdischtheologischen Seminar gekrönte Preisschrift, Breslau 1872
  • „R. Mose Nachman. Rede bei der Entlassung der Rabbinatskandidaten aus dem jüdisch-theologischen Seminar zu Breslau“, JLB 2 (1873), S. 9f., 13f., 17f
  • „Ein enthülltes Geheimnis“, MWJ 1 (1874), S. 52
  • „Zur Geschichte des konstanten Kalenders“, MGWJ 23 (1874), S. 375-383
  • „Studien über die Tosifta“, MGWJ 23 (1874), S. 464-470, 561-568
  • Predigt bei der Einweihung der neuen Synagoge in Carlsruhe am 12. März 1875, Breslau 1875
  • Predigt, gehalten beim Antritt seines Amtes am ersten Schebuoth-Tage 5635 (1875), Breslau 1875
  • „Studien über die Tosifta I“, MGWJ 24 (1875), S. 25-31, 87-90, 126-139
  • „Studien über die Tosifta II“, MGWJ 24 (1875), S. 274-281, 325-330, 351-366, 460-472, 492-500
  • „Aufklärung“, MGWJ 24 (1875)
  • Dankbarkeit. Die Erstlingsfrucht des Herzens. Predigt zur Geburtstagsfeier Sr. Königl. Hoheit des Großherzogs, gehalten am 9. September 1876, Breslau 1876
  • Sabbathpredigten zu den Wochenabschnitten der fünf Bücher Moses, 5 Teile, Karlsruhe 1878-1883; Online-Ausgabe der Univ.-Bibliothek, Frankfurt/M. 2008
  • Gedächtnisrede auf den Herrn Sigm. Anselm Levis, gehalten am 2. September 1879, Karlsruhe 1879
  • Grabrede auf den im Duell gefallenen Herrn cand. med. Eduard Salomon geb. in Neuwied den 30. August 1864, gest. in Freiburg i. B. den 12. Februar 1890, gehalten am 15. Februar 1890, Karlsruhe 1890; Online-Ausgabe der Univ.-Bibliothek, Frankfurt/M. 2008
  • Die Tosiphta der Ordnung Moed in ihrem Verhältnis zur Mischna, kritisch untersucht. I. Teil: Der Traktat Sabbath, Karlsruhe 1879; II. Teil: Der Traktat Erubin, das. 1882
  • „Notizen. H. anuka“, JLB 8 (1879)
  • Festpredigten für die Hauptfeiertage des Jahres, Karlsruhe 1884
  • „die Beleuchtung einer dunklen Mischna“, Jubelschrift zum siebzigsten Geburtstag des Professors Dr. Heinrich Graetz, Breslau 1887; Nd. Hildesheim 1973, S. 57-80
  • Ha-tosefta lefi seder ha-mišnayot. Tosiphta Juxta Mischnarum ordinum Recomposita et Commentario Instructa. I. Zera‘im, Wilna 1890 (hebr.); II. H. ulin, Frankfurt 1901
  • „Censoria“, JLB 19 (1890)
  • „Egy monda Mòzes jellemzčsčhez“, Magyar-zsidó szemle 8 (Budapest 1891), S. 98-101
  • Predigten. Neue Folge, Karlsruhe 1892
  • „Baruch Spinoza“, JLB 21 (1892)
  • „Das Corruptel in der Tosifta. Kethuboth cap. XI“, JLB 21 (1892)
  • Die Controversen der Schammaiten und Hilleliten (1. Jahresbericht der ITL Wien 1892/1893), 1893
  • „Az elsö halakhikus kontroverzis“, Magyar-zsidó szemle 10 (Budapest 1893), S. 16-25
  • „Rede bei der Eröffnung des israelitisch- theolog. Lehranstalt in Wien, am 15. October 1893“, JLB 22 (1893)
  • Saadia Gaon. Vortrag, gehalten am 16. Jan. 1893 im Verein für jüd. Geschichte und Literattur in Karlsruhe“, JLB 22 (1893)
  • „Die erste halachische Kontroverse“, MGWJ 37 (1893), S. 164-169, 201-206
  • „Pedagógiati tanulság a bibliából“, Evkönyv. Izraelita Magyar Irodalmi Társulat 1 (Budapest 1895), S. 110-115
  • Die hermeneutische Analogie in der talmudischen Litteratur (4. Jahresbericht der ITL Wien 1896/1897), Wien 1897; Sepr.-Druck Karlsruhe 1897
  • „Die Hochschulen in Palästina und Babylon“, JJGL 2 (1899), S. 83-106
  • „Israelitisch-theologische Lehranstalt“, Die Welt 16.03.1900 (Jg. 4, Nr. 11), S. 7
  • Der hermeneutische Syllogismus in der talmud. Litteratur. Ein Beitrag zur Geschichte der Logik im Morgenlande (8. Jahresbericht der ITL Wien 1900/1901), 1901
  • „Die Ehe im biblischen Altertum“, MGWJ 45 (1901), S. 278-291
  • „Der Talmud“, 4. Jahresbericht der Gesellschaft für Sammlung und Conservierung von Kunst- und historischen Denkmälern des Judenthums 1901; Sepr.-Druck Wien 1901
  • „Zacharias Frankel. Gedächtnisrede“, JJGL 5 (1902), S. 140-158
  • „Die Frauen der Bibel“, Die Welt 26.12.1902 (Jg. 6, Nr. 52), S. 3-7
  • Die Frauen der Bibel. Drei Vorträge, 1903
  • „Das Wesen der jüdischen Toynbeehalle. Rede, gehalten [...] zur Eröffnung des vierten Vereinsjahres der jüdischen Toynbeehalle in Wien am 31. Oktober 1903, IWB 31.11.1903
  • Die Erzählungen der Mischneh-Torah, ein System der mosaisch-talmudischen Gesetzeslehre (12. Jahresbericht der ITLWien 1904/1905), 1905 (rez. von Rb. L. A. Rosenthal, IWB 11.08.1905)
  • Die hermeneutische Induktion in der talmudischen Literatur (16. Jahresbericht der ITL Wien 1908/1909), 1909
  • Ha-tosefta lefi seder ha-mišnayot de-masechet neziqin baba qama. Die Tosifta des Traktates Neziqin Baba Kamma, geordnet und kommentiert (hebr.), Wien 1912
  • „Enthymatische Analogieschlüsse in der Bibel“, FS Cohen, 1912, S. 185-205
  • Die hermeneutische Antinomie in der talmudischen Literatur (20. Jahresbericht der ITL Wien 1912/1913), 1913 (rez. in JLB 1913)
  • Die hermeneutische Quantitätsrelation in der talmud. Litteratur (23. Jahresbericht der ITL Wien 1915/1916), 1916
  • „Latente dis legomena“, MGWJ 60 (1916), S. 348-368
  • „Kurze Mitteilung“, MGWJ 60 (1916), S. 480
  • „Die Konsekrierung der dritten Stadtmauer Jerusalems“, MGWJ 61 (1917), S. 392-411
  • „Die Schatzkammer des Tempels in Jerusalem“, MGWJ 63 (1919), S. 227-252
  • „Der Segan“, MGWJ 64 (1920), S. 30-55
  • Der hermeneutische Kontext, 1921
  • Hauptergebnisse der wissenschaftlich-hermeneutischen Forschung, 1923
  • „Eine angeblich abundante Mischnah“, MGWJ 69 (1925)
  • „Ein von Resch Lakisch angedeuteter Kopistenfehler in der Mischna“, MGWJ 71 (1927), S. 8-13
  • „‘Eruve parašiyot“, MGWJ 72 (1928)
  • Ha-tosefta lefi seder ha-mišnayot de-masechet horayot, Breslau 1929
  • „Eine vorübergehende Spannung zwischen den Hochschulen Judäas und Babylons“, MGWJ 73 (1929), S. 25-33
  • « Une mischna mal comprise », RÉJ 21, S. 280.

Epigraphik

  • Steines, Hunderttausend Steine, 1993, S. 190; S. 68: Foto der Grabstelle (Wiener Zentralfriedhof, Tor I, 5b-0-2).

Bildmaterialien

  • Ost und West 4 (1904)
  • Ost und West 12 (1912)
  • IFH 20.07.1916
  • IFH 02.07.1925
  • JL IV/2, 293
  • Steines, Hunderttausend Steine, 1993, S. 190
  • Landesmann, s. Fotoseiten (ohne Seitenzahl).

Literatur

  • Brann, Geschichte JTS, 1904, S. 194
  • IFH 20.07.1916, zum 70. Geburtstag
  • Festschrift Adolf Schwarz zum siebzigsten Geburtstage 15. Juli 1916, hrsg. v. Samuel Krauss, Berlin/ Wien 1917
  • WMZ 26.05.1925
  • IFH 02.07.1925
  • WMZ 15.07.1925
  • Minh. at biqurim. FS zu seinem 80. Geburtstag, 1926
  • Menorah 4 (1926), zum 80. Geburtstag
  • WMZ 07.07.1926
  • Neue Freie Presse (Wien) 15.07.1926, zum 80. Geburtstag
  • JWB 16.07.1926, zum 80. Geburtstag
  • Die Wahrheit 16.07.1926, zum 80. Geburtstag
  • IFH 22.07.1926, zum 80. Geburtstag
  • WMZ 31.07.1926, zum 80 Geburtstag
  • Selbstwehr 20.08.1926 u. 27.08.1926, zum 80. Geburtstag
  • Die Stimme 07.06.1928, zur Vollendung des 70. Lehrsemesters an der ITL
  • JR 12.06.1928, zur Vollendung des 70. Lehrsemesters an der ITL
  • Die Neue Welt 15.06.1928, zur Vollendung des 70. Lehrsemesters an der ITL
  • JWB 22.06.1928, zur Vollendung des 70. Lehrsemesters an der ITL
  • IFH 28.06.1928, zur Vollendung des 70. Lehrsemesters an der ITL
  • JL IV/2, S. 293
  • Die Wahrheit (Wien) 31.10.1930, zum 75. Lehrsemester
  • Die Stimme 06.11.1930, zum 75. Lehrsemester
  • Wininger V, S. 475
  • Neue Freie Presse (Wien) 14.02.1931, Nachruf
  • Neue Freie Presse (Wien) 15.02.1931, Nachruf
  • Neues Wiener Journal 15.02.1931, Nachruf
  • Wiener Ztg. 15.02.1931
  • IFH 19.02.1931, Nachruf
  • Selbstwehr 19.02.1931, Nachruf
  • Die Neue Welt 20.02.1931, Nachruf
  • Die Wahrheit 20.02.1931, Nachruf
  • Die Stimme 26.02.1931, Nachruf
  • CVZ 27.02.1931, Nachruf
  • Deutsche Israelitische Ztg. 05.03.1931, Nachruf
  • Die Neue Welt 03.07.1931, Nachruf
  • Die Wahrheit (Wien) 05.02.1932
  • Die Wahrheit (Wien) 12.02.1932
  • G. Sicher, in Sefer hazikaron, 1946, S. 17ff., ein anläßlich seines 100. Geburtstages zu seiner Erinnerung herausgegebener Band
  • ÖBL XI, S. 421f
  • Kisch, Breslauer Seminar, S. 433
  • LDJ, S. 736
  • EJ engl. XIV, S. 1022f
  • BHE 2, unter Schwarz, Arthur Zacharias
  • PK Baden-Württemberg, S. 427, 447
  • Landesmann, Wien, S. 249-252 u. a., siehe Personenregister
  • Handbuch österr., 3:9500
  • Wilke, 2009, S. 307.