BHR Biographisches Portal der Rabbiner

BRÜLL, Nehemiah, Dr.

  • Geb. 16. März 1843 in Rousínov (Neuraußnitz), Mähren,
  • Gest. 5. Feb. 1891 in Frankfurt/M
  • Sohn des Rb. Jakob B. und der Regina Trebitsch, mütterlicherseits Enkel des mährischen Landesrb. Neh. Trebitsch, Besuch der Gymnasien in Kromìříž (Kremsier) und in Prag, dort zugleich Talmudstudium bei S. L. Rapoport
  • nach der Ordination imm. an der Univ. Wien
  • gründet dort einen ’Verein der Rabbinatskandidaten’ mit wiss. Vorträgen am Bet-Midrasch. 1866 Assistent des Vaters in Kojetín, noch im selben Jahr Rb. Bzenec (Bisenz), Mähren, 1. Sept. 1868 Heirat mit Julia Schramek (geb. 1853 in Lipník). Als Nachfolger von Abraham Geiger und auf dessen Empfehlung 24. Sept. 1870 Rb. in Frankfurt, in der Kontroverse um den Gemeindeaustritt der Orthodoxen rb. Hauptgegner von Samson Raphael Hirsch. Muß wegen seiner Reformbestrebungen das Amt niederlegen
  • widmet sich fortan wissenschaftlicher und publizistischer Tätigkeit.

Dissertation

  • Die römischen Kaiser in Talmud und Midrasch, Leipzig.

Dokumente

  • ŽM Prag, Nr. 88.967, Trauungsbefugnis von dem mährischen Landesrb. Placzek, 1866
  • StadtA Frankfurt/M., Einwohnermeldekartei (auch personenkundliche Sammlung S2/8405); dort ist das Geburtsdatum mit 14. März 1843 angegeben.

Manuskripte

  • Zentralkartei der Autographen: StuUB Frankfurt/M. Brief an Ludwig Heinrich Euler, 6. Dez. 1874
  • Jerusalem JNUL 8o 203 hebr. Schreiben an Jona Chaim Gurland, 45 S.

Publikationen

  • Artikel für Ben Chananja, darunter „Geschichte der jüdischen Gemeinde in Kojetein“, 1862; „David Gans als Astronom“, BCh 1865, S. 718-720
  • Liebe im Leben und nach dem Tode. Rede vor Abhaltung des Seelengedächtnisses, Wien 1867
  • „Zur Geschichte der Juden in Mähren“, Wiener Jahrb. für Israeliten 1868, S. 181-220
  • Rede aus Anlass der glücklichen Entbindung Ihrer Majestät der Kaiserin Elisabeth, Wien 1868
  • „Notizen zur Geographie Palästinas“, MGWJ 17 (1868), S. 336-344, 373-379, 18 (1869), S. 117-121
  • Predigten. Sammlung I, Leipzig 1869, 204 S
  • Israëls Tapferkeit. Predigt, am 24. December 1870 (Sabbat Chanuka 5631) gehalten, Fft./M. o. J
  • Worte der Trauer, gesprochen am Sarge des verewigten Herrn Gotthelf Michael Binge, mit H. Bärwald, 1871
  • Worte der Trauer, gesprochen an der Bahre des verewigten Herrn Jacques Hahn, 1872
  • Gedächtnissrede gehalten am Sarge der sel. Frau Helene Höchberg, 1873
  • Trauerrede, gehalten an der Bahre des verewigten Herrn Benedikt Hayum Goldschmidt, 1873
  • Gedächtnissrede, gehalten an der Bahre des verewigten Herrn Leopold Joachim Beer, 1873
  • Predigt zum Andenken des verewigten Herrn Dr. Abraham Geiger, Rabbiner zu Berlin, 1874
  • Herausgeber der Jahrbücher für die Geschichte und Literatur des Judenthums, 10 Jahrgänge 1874-1890, danach Zentral-Anzeiger für jüd. Litteratur, nur Jahrgang 1890
  • Worte der Erinnerung, gesprochen an der Bahre des verewigten Herrn Selig Schönhof, 1876
  • Worte der Erinnerung, gesprochen an der Bahre des verewigten Herrn Jacob Geiger, 1876
  • Das apokryphische Susanna-Buch, Frankfurt/M. 1877, 69 S
  • Rede, gehalten am Grabe der verewigten Frau Amalie Jeidels, 1877
  • Reden, gehalten am Neujahrsfeste und am Versöhnungstage, 1877, 39 S
  • Trauerrede, gehalten am Grabe des sel. Herrn Isaac Mayer Rindskopf-Hess, 1878
  • Toledoth Šabbethay S. evi hu‘ataq mi-toch kethav yad yašan, Wilna 1879, 24 S
  • Rede, gehalten am Grabe des verewigten Herrn Heinrich Jeidels, 1879
  • Rede, gehalten am Grabe des verewigten Herrn Dr. jur. Adolph Jonas, 1879
  • Die Folgen des inneren Verfalls in Israel, Rede, 1880
  • Rede, gehalten bei der Trauung des Herrn David Strauß und der Jungfrau Charlotte Amalie Lea Ullmann, 1880
  • Reden gehalten am Neujahrsfeste und am Versöhnungstage, 1880
  • „Zur Erinnerung an den verewigten Rabbiner Leopold Stein“, PWMbl. 1883, S. 22ff
  • Begriff und Ursprünge der Tosefta, Berlin 1884
  • „Begriff und Ursprung der Tosefta“, Jubelschrift zum neunzigsten Geburtstag des Dr. Leopold Zunz, Berlin 1884, S. 92-110
  • Grabrede auf den verewigten Herrn Nathan Strohmberg, 1884
  • Trostesworte, gesprochen am Grabe der Frau Amalie Oppenheim, 1884
  • Trauerrede, gehalten bei der Beerdigung der verewigten Frau Fanny Reiss, 1886
  • „Der kleine Sifre“, in Jubelschrift zum 70ten Geburtstag des Prof. Dr. H. Graetz, Breslau 1887
  • Zwei Reden, gehalten am Neujahrsmorgen und am Schlußabende des Versöhnungstages, 1888
  • Die Forterhaltung des Judentums. Rede gehalten am Morgen des Versöhnungstages, 1889
  • Hrsg. der 2. Aufl. von Leopold Zunz, Die gottesdienstlichen Vorträge der Juden, 1892
  • „H. azon Nah. um“, in Gurland, Le- Qoroth ha-gezeroth ‘al Yiœra’el, Heft 6, 1892, S. 50-80
  • In den PWMbl. seines Bruders erschienen aus dem Nachlaß die Predigten „Zum Pesachfeste“, „Das verlorene Paradies“ (1891), „Bahnet die Wege“ (1892), „Unser Wirken im Geiste der Propheten“, „Antrittsrede in Frankfurt“, (1895), „König Hiskia und die eherne Schlange“ (1905)
  • Grabreden, aus dem Nachlaß, 1895, 89 S
  • Trauungsreden, aus dem Nachlaß, 1897, 94 S
  • Reden für alle Wochenabschnitte des Jahres, Bd. I: Genesis, aus dem Nachlaß, 1898, 72 S
  • Festreden für Neujahr, Versöhnungstag und Laubhüttenfest, 1904, 32 S
  • Mitarbeiter an div. jüd. Zeitschriften.

Bildmaterialien

  • Lithographie bei Arnsberg, Neunhundert Jahre, S. 113.

Literatur

  • Anzeige der Gem. Rousínov mit Begeisterung für eine Predigt, die „dieser geniale Jüngling“ gehalten habe; Neuzeit 1863, S. 453, 463
  • Lippe 1879/81, S. 56
  • Nachruf FZ 8. Feb. 1891; Neuzeit 1891, S. 63, 77
  • Kayserling, Gedenkblätter, S. 13
  • Kayserling, „Jüdische Literatur“, S. 748, 765, 772, 821, 851, 859, 870
  • JE III 402f
  • ADB XLVII 296
  • JL I 1182
  • Gold (Hrsg.), Judengemeinden Mährens, 1929, S. 120f, mit Bildnis. „Wegen seiner Reformbestrebungen wurde er aber von dem Frankfurter Rabbiner S. R. Hirsch heftig bekämpft und mußte seine Demission geben. Er widmete sich dann ganz seiner literarischen Tätigkeit“
  • EJ dt. IV 1104f
  • Wininger I 470
  • Boaz Cohen, „N. B.“, Studies in Jewish Bibliography and Related Subjects in Memory of Abraham Solomon Freidus, 1929, S. 219-246
  • EJ eng. IV 1415
  • Arnsberg, Neunhundert Jahre, S. 111f: „Er war eine Gelehrtennatur, religiös ein entschiedener Reformer, aber in seiner Weltabgeschiedenheit als Seelsorger ohne Wirkung und ohne Kontakt mit seiner Gemeinde und dem einfachen Mann“
  • Arnsberg, Frankfurter Juden III (1983), S. 66-68
  • Klötzer (Hrsg.), Frankfurter Biographie, Bd. I, S. 111
  • Heuer (Hrsg.), Lexikon deutsch-jüdischer Autoren, Bd. IV (1996), S. 220-224
  • DBE II 159
  • HÖAAJH, Bd. I, S. 180, Nr. 1357
  • Wilke, Den Talmud und den Kant, S. 539.