logo epidat: epigraphische Datenbank

Bornheim 110 Inschriften (1771-1938)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [29/110]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bor-66
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bornheim, bor-66: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bor-66

Name

[17.6.1885] Frummet T. Schalom Halevi / Veronika Nathan geb. Levi                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אשת חיל תפארת‏‎ die tüchtige Gattin, Zierde
‎‏בעלה ובניה ה״ה‏‎ ihres Gatten und ihrer Kinder, es ist
‎‏פרוממעתבת שלום‏‎ Frummet, Tochter des Schalom
‎‏הלוי מבארנהיים‏‎ 5 Halevi aus Bornheim,
‎‏נפטרה ביום ד׳ ד׳ תמוז‏‎ verschieden am Tag 4, 4. Tammus
‎‏תרמ״ה לפ״ק ונקברה‏‎ 645 der kleinen Zählung, und begraben
‎‏ביום מחרתו‏‎ am Tag darauf.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
[Hie]r ruht 10
[Veroni]ca Nathan
geb. Levi
geb. 14. Nov. zu Oberwinter 1819
gest. 17. Juli zu Bornheim 1885.

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 17.6.1885
Zl 2a: Spr 31,10.
Zl 2b/3a: Vgl. Spr 17,6.
Zl 4: Die Schreibweise des Namens mit doppeltem mem und tav am Ende ist ungewöhnlich.
Zl 11: Der Vorname Veronica wurde nach der Sterbeurkunde ergänzt. Es ist ein gelegentliches bürgerliches Pendant für Frumet (Frummet), vgl. Nr. 108 von 1847, dort wurde Frumet zu Fanny, und vgl. auch Nr. 083 von 1876, wo Frumet zu Franziska wurde.
Zl 14: Das jüdische Datum entspricht dem 17. Juni 1885 und stimmt mit der Angabe in der Sterbeurkunde überein. Der deutsche Text ist somit zu korrigieren.

Beschreibung

Maße 117 x 63,5 x 12 cm.
Beschreibung Hochrechteckige, gesockelte Stele mit geschweiftem Flachbogenabschluß. Die Inschrift ist zentriert.
Zustand stark verwittert, insbesondere im mittleren und unteren Teil des Schriftfelds.

Zur Person

Veronika auch Fanny und Hanna (Schulte) Nathan geb. Levy wurde in Oberwinter geboren. Am 5.6.1855 heiratete sie in Waldorf Moses Nathan. Sie starb am 17.6.1885 in Bornheim.
Zu den Eltern des Gatten Moses Nathan siehe Nr. 011, weitere Vorfahren siehe Nr. 098.

Zur Familie

Vater: Metzger Salomon Levi, Oberwinter 1783-1856
Mutter: Marianne Levi geb. Marx, Duisdorf 1788 - Oberwinter 1824
Gatte: Moses Nathan, Bornheim 4.12.1824 - 2.1.1911
Kinder: Mina Nathan, Bornheim 6.4.1858 - Bonn 13.2.1888 (Römerstr. B 08,02), Eheschließung in Bornheim am 23.3.1887 mit Julius Marx (Bonn 29.1.1860 - 29.10.1938 [Friedhof Römerstr., Cu 02,04, nicht erhalten]); Henriette Nathan, Bornheim 15.4.1861 - Köln 1914, Heirat in Bornheim am 21.7.1895 mit Julius Levy, geb. 12.8.1867 in Oberwinter.
Brüder: Abraham Levy, Oberwinter 1827 - Lengsdorf 1909 (Endenich, Nr. 71); Hermann Levy, Oberwinter 1828 - Duisdorf 1891 (Endenich, Nr. 32); Simon Levy, Oberwinter 1832; Max Levy, geb. in Oberwinter; Jakob Levy, gest. Oberwinter 16.8.1888.
Schwager: Levi Nathan (Nr. bor-0011)

Quellen / Sekundärliteratur

Waldorf H 21/1855; H 25/1895
Waldorf S 46/1861, S 23/1879, S 69/1885
Bondy, Dan, Inschriften jüdischer Friedhof Bonn-Endenich, 1988 (unveröffentlicht)
Bondy, Dan, Inschriften jüdischer Grabmale Oberwinter, 1987 (unveröffentlicht)
Brocke/Bondy, S. 576
Menk, S. 4
Schulte, Bonn, S. 342, AAe; Schulte, Niederrhein, S. 279, Nr. 88

Fotografien

  «    »  

Heimatfreunde Roisdorf e.V.

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bornheim, bor-66
URL: http://steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bor-66
(letzte Änderungen - 2010-02-12 10:03)

 

Steinheim-Institut
http://steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bor-66
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis